Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: ariocarpus)

Neuankömmlinge

Vorgestern erhielt ich 8 kleine Ariocarpus kotschoubeyanus (je 4 var. macdowellii und var. elephantidens). Das letzte Mal wurden sie wohl 2012 umgetopft, man sieht schon die weißen Streifen, die Wurzel ist kräftig und gesund, aber natürlich sind das noch "Babies", die sicherlich noch lange mit ihrer ersten Blüte auf sich warten lassen. Umso gespannter bin ich natürlich, wie sie sich unter meiner Pflege entwickeln.

Von Elke Seidel

Wolle und Knospen

Heute möchte ich ein paar Bilder von Kakteen zeigen, die sich mit "Wolle" schmücken:

Zunächst eine Obregonia denegrii:

Obregonia_denegrii_BN1167_28012014.jpg

Jetzt zwei Ariocarpen (lloydii und trigonus):

Ariocarpus_lloydii_BN1772_28012014.jpg

Ariocarpus_trigonus_BN1724_28012014.jpg

Auch Mammillarien schmücken sich, nicht nur mit Wolle oder schöner weicher Bedornung, auch schon mit Blüten im Januar:

Mammillaria_marksiana_BN396_28012014.jpg

Das obere Bild zeigt Mammillaria marksiana mit Knospen. Es folgt Mammillaria plumosa, die auch schon blühen:

Mammillaria_plumosa_BN511_28012014.jpg

Mammillaria_plumosa_rosa_28012014.jpg

Und Mammillaria prolifera steht stellvertretend für viele Mammillarien, die jetzt ihre roten Früchte zeigen:

Mammillaria_prolifera_BN701B_28012014.jpg

Es ist eigentlich auch um diese Jahreszeit nicht langweilig mit unseren Kakteen. Und auch die Mesembs zeigen schon Blüten. Allerdings bekommt man sie selten zu Gesicht, weil sie meistens noch nicht geöffnet oder schon wieder geschlossen sind, wenn man mit dem Fotoapparat ankommt.

Von Elke Seidel

Neue Mitbewohner

Heute bekam ich 5 neue Mitbewohner für das Gewächshaus. Es handelt sich um Jungpflanzen von Ariocarpus retusus. Wann diese ausgesät wurden, muss ich noch in Erfahrung bringen. Sicher wird es bis zur Blüte noch viele Jahre dauern, aber ich finde es interessant, das Wachstum zu beobachten. Sie sind im 5 x 5 x 6 cm-Topf eingepflanzt:

Ariocarpus_retusus_1979_25012014.jpg

Ansonsten habe ich jetzt doch vor den kälter werdenden Nächten kapituliert und gerade mein Frühbeet wieder geleert und die nicht-winterharten Echinocereen und Lobivien (und die Geranien) ins leicht temperierte Gewächshaus zurückgestellt.

Von Elke Seidel

Ariocarpusblüte

Ariocarpus_Bluete_26102013.jpg

Wenn die Ariocarpen blühen ist es ein sicheres Zeichen, dass der Herbst da ist. Heute stürmt es entsprechend. Kaum noch Blätter an den Bäumen, aber noch recht mild mit 15 °C. Bis auf ein paar Sämlinge auf der Fensterbank sind alle Pflanzen sicher im Gewächshaus oder im Frühbeet untergebracht.

Ariocarpus_agavoides_26102013_2.jpg

Mehr Ariocarpen gibt es hier zu sehen.

Von Elke Seidel

Jetzt geht die Party richtig los

Täglich öffnen sich neue Blüten. Mit dem Fotografieren komme ich gar nicht nach. Die Chamaecereus-Hybriden beginnen mit ihrer Blüte, auch die ersten Thelocacteen sind dabei. Die Trichocereus-Hyriden haben pralle Knospen und so geht es weiter. Einige Fotos sind wieder hochgeladen: Ariocarpus, ChamaecereusThelocactusAdenium. Sobald ich es schaffe, gibt es Nachschub.

Von Elke Seidel

Nur kurz

Wie immer ist die Zeit zu kurz, um Bilder einzupflegen und auch noch lange zu schreiben. Heute habe ich ein paar Mesembs und neue Bilder bei Ariocarpus und Lophophora eingebaut. Ich möchte auf längere Sicht dokumentieren, wie sich einzelne Pflanzen im Laufe der Zeit verändern. Bei den Mesembs (im weitesten Sinne) sind ein paar Lithops und Pleiospilos hinzugekommen.

Beim Weihnachtswichteln im Kakteenforum hat mir mein Wichtel eine besonders große Freude bereitet, indem er mir eine sehr große Adenium-Pflanze geschenkt hat. Die muß ich aber noch einpflanzen, daher gibt es das Bild dazu beim nächsten Mal.

Allseits noch einen schönen 2. Advent (bei uns lag heute Morgen der erste Schnee, im Laufe des Tages hat Regen ihn aber wieder weggewaschen.)

Von Elke Seidel

Der Herbst kündigt sich an

Es ist nicht von der Hand zu weisen: Wir haben Herbst. Sogar die Kakteen schmücken sich mit farbigen Fruchtständen:

Mammillaria_Fruchtstand_09_2012_1.jpg

Mammillaria_Fruchtstand_09_2012_2.jpg

Die roten Samenkapseln sind natürlich nur bei einigen Kakteen artspezifisch, in diesem Fall sind es zwei Mammillarien. Die eine oder andere Blüte gibt es im Gewächshaus immer noch zu betrachten, aber die Hauptsaison ist definitiv vorbei. Heute blüht gerade wieder die Hildewintera-Hybride "Hot Lipstick":

HWH_Hot_Lipstick_Nr1506_Bluete.jpg

Außerdem kommt ja jetzt noch ein Highlight der Saison: die Blüte der Ariocarpen. Viele habe ich davon nicht. Zurzeit blüht ein Ariocarpus agavoides:

Ariocarpus_agavoides_09_2012_1.jpg

Heute habe ich wieder eine Menge neuer Bilder in die verschiedenen Rubriken der Kakteengattungen eingefügt. Im Laufe der Wochen werden noch etliche Bilder aus dem vergangenen Sommer folgen.

 

Von Elke Seidel

Wichtelgeschenk angekommen

Heute war der große Tag. Mein Wichtelgeschenk aus einer Aktion meines Lieblingsforums durfte am heutigen Nikolaustag endlich geöffnet werden, nachdem es schon 5 Tage bei mir herumstand. Was soll ich sagen, ich bin total begeistert. Da hat mein Wichtel genau ins Schwarze getroffen. Aber seht selbst:

Mein_Wichtelgeschenk2011.JPG

Lobivien, Chamaecereus-Hybriden, ein Ariocarpus, Süßigkeiten, eine Zeitschrift (die ich noch gar nicht kannte), ganz tolles Saatgut und eine liebe Weihnachtskarte dazu. Ich war völlig hin und weg. Das war eine tolle Überraschung zum Nikolaustag und eine schöne Aktion meines allerliebsten Kakteenforums. Vielen herzlichen Dank an meinen unbekannten Wichtel.

Von Elke Seidel

Ohne Moos nix los?

Heute möchte ich einmal ein paar Fotos meiner Mammillaria-Sämlinge zeigen. Sie wachsen geschützt in "mannshohem" Moos, zumindest könnte man das meinen. Anscheinend stört es sie überhaupt nicht, dass das sie umgebende Moos höher ist, als sie selbst. Ganz im Gegenteil, sie scheinen von der leichten Schattierung und Feuchtigkeit des sie umgebenden grünen Bewuchses durchaus zu profitieren. Ich habe diese Aussaat Anfang 2011 gemacht und die Sämlinge in geschlossenen Zimmergewächshäusern untergebracht. Dort haben sie beständig ein feuchtes Kleinklima und ich bin vorerst auf der sicheren Seite was das Gießen anbelangt. Hier die Bilder, ich hoffe, man kann wenigstens ein paar Sämlinge erkennen:

Mammillaria_im_Moos_04.jpg

Mammillaria_im_Moos_02.jpg

Mammillaria_im_Moos_03_markiert.JPG

Mammillaria_im_Moos_01.jpg

Mammillaria_im_Moos_05.jpg

Nicht im Moos, aber auch zeigenswert, sind die Lophophora-Winzlinge:

Lophophora_willisamsii_Saemlinge_Nr312_1Jahr_01.jpg

Lophophora_caespitosa_Saemlinge_1Jahr_Nr313.jpg

Und hier noch zwei Suchbilder mit Ariocarpen:

Ariocarpus_trigonus_minor_Nr298_1Jahr.jpg

Ariocarpus_trigonus_minor_Nr298_1Jahr_vorne.jpg

Von Elke Seidel

Frühlingsanfang

Gestern war Frühlingsanfang und seit ein paar Tagen haben wir "Sonne satt". Den ganzen Tag sind die Frühbeetfenster offen, nachts natürlich wieder geschlossen. Nachts gehen die Temperaturen noch hart an die Null-Grad-Grenze. Deshalb habe ich bisher die Echinopsen abends wieder ins Haus geholt. Sämtliche Echinocereen, Lobivien, Rebutien, Chamaecereus-Hybriden, Echinopsis-Hybriden habe ich heute durchdringend gegossen und gedüngt. Auch die Sämlinge haben eine halbe Portion Dünger abbekommen. Die Mammillarien stehen zwar noch im Winterlager, aber dort wird es allmählich auch immer wärmer, so dass ich sie vorsichtig und ganz leicht angegossen habe. Dabei sind mir an mehreren Pflanzen erste Knospen aufgefallen. Auch zwei meiner Echinofossulocacteen bilden zum ersten Mal Knospen aus. An den Echinopsen ist aber größtenteils noch nichts zu sehen. Da die Temperaturen in den nächsten Tagen auch nachts über Null bleiben sollen, habe ich die Echinopsen nun wieder draußen gelassen, sie aber vorsichtshalber noch mit Zeitungspapier, Vlies und Noppenfolie geschützt.

Die Ariocarpen und Lophophoren habe ich nun ans sonnige Südfenster gestellt. Mit der ersten Wassergabe lasse ich mir aber noch etwas Zeit.

Von Elke Seidel