Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: baldrian)

Stapelienaussaat

Gestern habe ich Stapelia variegata und Orbea variegata ausgesät. Ich werde davon eine kleine Fotodokumentation machen. Die Samen sind von der DKG, wobei die Orbeasamen aus dem Vorjahresangebot sind und die Stapeliasamen aus dem aktuellen Angebot. Zunächst die Samen im Vergleich:

Stapeliaaussaat_01.jpg

Die Aussaat erfolgte am 20.03.2010 in normaler Kakteenaussaaterde mit Bims und Blähschiefer vermischt. Probeweise habe ich jeweils die Hälfte der Samen mit Kies abgedeckt, die andere Hälfte liegt frei auf der Erde, was man auch ganz gut erkennen kann:

Stapeliaaussaat_02.jpg

Die Samen wurden nicht gebeizt und es wurde auch kein Chinosol ins Gießwasser gegeben. Nun stehen die Töpfe mit einem Gefrierbeutel drumherum am Fenster bei 23 °C.

Gestern bekam ich auch meine allerersten Ariocarpen. Ich bin ganz stolz auf meine Neuerwerbung und fürchte, dass es eine neue Leidenschaft wird. Ansonsten habe ich heute sämtliche Echinopsen zum ersten Mal in diesem Jahr gedüngt, und zwar mit Zitrusdünger (also Dünger für Zitruspflanzen). Beim ersten Gießen sollen sie ja ruhig etwas mehr Stickstoff bekommen. Dem Gießwasser habe ich ca. 7 Tropfen Baldrianblütenextrakt auf 2 Liter zugefügt. Aufgrund der unbefriedigenden Stellmöglichkeiten habe ich noch einmal hin und her geräumt und noch einen Fensterplatz in der Küche für einige Echinopsen freigeschaufelt. Auch die Winterharten unter dem Dachvorsprung habe ich mit diesem Dünger versorgt. Das Frühbeet stand den ganzen Tag offen, obwohl es geregnet hat. Mitte der Woche ist wieder besseres Wetter angesagt. Die Epi-Hybriden haben heute ebenfalls ihre erste Düngung bekommen, und zwar normalen Blühpflanzendünger mit Guano.

Von Elke Seidel