Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: echinopsis)

Viele Blüten

Gestern sind bei schönstem Sonnenschein ganz viele Echinopsis- und Trichocereus-Hybriden-Blüten aufgegangen. Heute dann bei knapp 14° und Regen der nächste Schwung. Ich komme kaum nach, die Blütenpracht zu dokumentieren. Dennoch hier ein paar Blüten im Überblick.

EH_TH_Gesamtfoto_28052013_01.jpg

EH_TH_Gesamtfoto_28052013_02.jpg

EH_haengend_29052013_Ueberblick.jpg

Einiges mußte ich in den letzten beiden Tagen lernen:

  • Man sollte nie glauben, endlich fertig zu sein 
  • Blüten öffnen sich grundsätzlich nicht, wenn Besuch im Gewächshaus ist
  • Die Batterien der Kamera sollten aufgeladen sein
  • Der Platz für den Kaffee sollte nicht mit Kakteen zugestellt sein

Kaffee_und_Kaktus.jpg

 

Von Elke Seidel

Fette Knospen

Vor 2 Tagen noch war es eine fette Knospe, gestern nun ist sie erblüht, die Echinopsis-Hybride von Herrn Wessner 10-2006:

EH_10_2006_Wessner_Knospe_Nr1390_14052013_1.jpg

EH_10_2006_Wessner_Nr1390_14052013_3.jpg

Die ersten Bestäubungen sind bereits gemacht. Als Mutterpflanze habe ich Chamaecereus-Hybriden verwendet. Die kleinen Kakteen sind sehr apart und schon nach kurzer Zeit blühfähig. Es ist immer spannend, wenn sich die ersten Blüten öffnen: Ist es eine gute oder eine schlechte Hybride geworden?

Von Elke Seidel

Nachzügler

Es blühen immer noch ein paar Nachzügler im Gewächshaus:

Echinopsis_von_Oma_ebay_Nr1483_2.jpg

Echinopsis eyriesii (die heißt "Von Oma" und ist von ebay)

HWH_Humkes_Roeschen_letzte_Bluete.JPG

Hildewintera-Hybride "Humkes Röschen"

Matucana_letzte_Bluete.JPG

Matucana madisoniorum

Von Elke Seidel

1. eigene Hybride

2009 habe ich meine Hybridenleidenschaft entdeckt und als erstes - mangels besseren Wissens - eine Packung Echinopsis-Hybriden-Mix der Firma Haage ausgesät. Daraus hat vor ein paar Tagen die erste Pflanze geblüht. Die Knospe hat sich lange geziert, bis sie endlich geöffnet war. Zeitweise hatte ich ja noch auf irgendetwas leicht Farbiges gehofft, aber dann ist sie doch nur weiß geworden. Der Körper ist ganz interessant, weil er nur ganz kurz bedornt ist. Er hat einen Durchmesser von etwa 4 cm, ist also noch ein Zwerg. Obwohl unter Hybridenzüchtern diese Blüte alles andere als eine Sensation ist - für mich hat sie ganz besonderen Erinnerungswert und wird behalten. Hier ist sie:

Haage_Hybride_13_2_Bluete.jpg

Haage_Hybride_13_2_Koerper.jpg

Haage_Hybride_13_2_Totale.jpg

Von Elke Seidel

83 %

Heute im Gewächshaus: 18,3 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 83 %. Gestern ließ ich mich von etwas Sonne betören und habe ein paar Kakteen gegossen. Dann hat es wieder angefangen zu regnen. Das Resultat ist eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit. Auch die Heizung, die ich testweise angeschaltet habe (sie ist ja noch neu und musste mal ausprobiert werden) hat lediglich bewirkt, dass es drei Grad wärmer wurde und die automatischen Fensteröffner darauf reagierten.

In den letzten Tagen habe ich kiloweise Hybriden und Mammillariensämlinge pikiert. Weitere stehen schon bereit. Es gibt viel Arbeit, damit es auch in Zukunft reich blüht. Diese schöne Echniopsis-Hybride benötigt nicht mehr allzu viel Pflege, um so üppig ihre weißen Blüten zu entfalten:

Echinopsis_weiss_Nr101_102_2012.jpg

 

Von Elke Seidel

Mediolobivia

In diesen Tagen blühen bei mir verschiedene Mediolobivien. Ich liebe diese robusten, kleinen Kakteen, die jedes Jahr unermüdlich blühen und dabei wirklich sehr pflegeleicht sind. Da gerade so viele davon blühen - einige stehen noch in Knospe - habe ich die Gelegenheit ergriffen, um die Seite der Mediolobivia einmal komplett neu mit Fotos zu bestücken. In den nächsten Tagen werden sicherlich noch einige Blütenbilder hinzukommen.

MedLob_haagei_unterschiedlicherStandort.jpg

Auch diese Seiten habe ich nun aktualisiert und werde dies auch noch weiterhin tun: Hildewintera-Hybriden, Echinopsis-Hybriden, Trichocereus-Hybriden

Von Elke Seidel

Adenium im Vergleich

Heute konnte ich einen ersten Vergleich anstellen zwischen meiner Adeniumpflanze, die ich in das Lechuza-System gepflanzt habe und ihren beiden gleichaltrigen Geschwistern, die in Kakteenerde kultiviert werden. Das Lechuza-Pon (so heißt das Granulat) ist mit einem Langzeitdünger vorgedüngt. Die Normalos wurden mit Vitanal ernährt. Fazit: Die Pflanze im Lechuza-Topf hat zunächst kaum Blattzuwachs bekommen. Dieser macht sich erst jetzt seit etwa 3 - 4 Tagen bemerkbar. Die beiden Geschwisterpflanzen dagegen haben schon frühzeitig damit begonnen, neue hellgrüne Blätter auszutreiben. Letztlich bestätigt sich wohl, dass im Lechuza-System der Caudex besser wächst und dicker wird. Das Vitanal, was ja eigentlich ein biologisches Hilfsmittel und kein chemischer Dünger ist, scheint bei den beiden anderen Pflanzen tatsächlich mehr das Längenwachstum zu beeinflussen. Weitere Informationen zu meinen Adenien gibt es hier: Adenium

Adenium_Vergleich_Pon_Erde.JPG

Jetzt noch die gute Nachricht: Es wird nun doch endlich Frühling. Heute ist es zwar bei uns noch stark bewölkt bei kaum mehr als 10 °C. Aber schon Morgen soll die Temperatur steigen und die Sonne sich zeigen und das Wochenende wird einfach nur bombastisch schön. Hoffentlich. Wetterfrösche können sich ja auch irren. Auf jeden Fall habe ich heute meine Regale auf der Terrasse abgeschrubbt und mit einer Folie überdacht. Einen Großteil der Pflanzen, auch die Echinopsis-Hybriden (bis auf die besonders teuren und wertvollen) habe ich nun ins Freie gestellt und mit dem Wasserschlauch abgespritzt und gegossen. Dieses Jahr hat das Ungeziefer im Winterlager ganz schön zugeschlagen. Neben einiger Schäden durch Spinnmilben sind mir auch Scharen von Wollläusen begegnet. Anscheinend stehen die Pflanzen doch zu eng im Winterlager, und natürlich war es zu lange viel zu warm. Die Pflanzen habe natürlich gegen Ungeziefer eingesprüht. Ich hoffe, es hilft.

Von Elke Seidel

Die ersten 120

Gestern habe ich mit der Aussaat begonnen und nun bin ich mit etwa einem Drittel meiner gehorteten Saatgut-Schätze fertig. Bisher konnte ich 120 Portionen Samen aussäen. Begonnen habe ich mit den Echinopsis-/Trichocereus-Samen (rund 80 Portionen). Darüber hinaus einen Schwung Acanthocalycium (17 Portionen), einige Einzelportionen Echinopsis, Gymnocalycium, Escobaria, Pilosocereus sowie eine Portion Melocactus azureus. Jetzt warte ich auf einen Anruf aus dem Gartencenter, dort habe ich mir noch drei größere Mini-Gewächshäuser von der firma Romberg bestellt. Dort gehen jeweils 40 Töpfchen hinein. Dann kann es weitergehen.

Kurze Wetterinfo: Nachdem es tagelang Bindfäden geregnet hat bei Temperaturen um die + 5 °C, danach dann zwei, drei Tage ganz leichten Nachtfrost und tagsüber Sonnenschein gab, soll es in der kommenden Woche kälter werden. Für Westdeutschland werden Nachttemperaturen um die - 8 °C vorhergesagt bei sonnigem Himmel. Also doch noch Winterwetter.

Von Elke Seidel

Späte Echinopsis-Blüte

Zu meiner großen Freude hat es diese Echinopsis-Hybride vom Züchter Bobby Schick heute noch geschafft, auf dem Fensterbrett ihre schöne Blüte zu entfalten:

Die Schick-Hybride "Sorceress" (Blütendurchmesser 11 cm)

EP_Schick_Sorceress_001.jpg

Weitere Fotos unter Echinopsis-Hybriden.

Von Elke Seidel

Land unter - und anderes

Saemlinge_unter_Wasser_08_2011_01.jpg

So sahen meine Schalen mit Kakteensämlingen vor drei Tagen aus. Trotz einer einigermaßen dichten Folienabdeckung konnte ich nicht verhindern, dass die Wassermassen, die bei einem nächtlichen Gewitter herunterkamen, solch eine Überschwemmung in den Schalen hervorrufen konnten. Am nächsten Morgen war erst einmal Schadensbegrenzung angesagt, und der Ruf nach einem Gewächshaus war schon beinahe ein Schrei! Am meisten besorgt bin ich um die Astrophyten-Sämlinge, die mittlerweile 2 Jahre alt sind. Alle Schalen stehen jetzt im Wohnzimmer, aber trotz der Wärme und häufigeren Sonneneinstrahlung sieht das Substrat immer noch nicht trocken aus. Hoffentlich halten das die Wurzeln aus.

Einige Blüten-Highlights gab es in den letzten Tagen natürlich auch. Hier zum Beispiel eine schöne Echinopsis-Hybride und ein Astrophytum:

EH_242Pik_As_Nr423_05.jpg

Pik As

Astro_asterias_nuda_Nr1168_01.jpg

Astrophytum asterias nuda

Weitere Fotos habe ich in den entsprechenden Rubriken eingestellt. Im Moment bin ich dabei, die Homepage ein wenig auf- und umzuräumen. So habe ich die Rubrik "Ascleps" entfernt, da ich davon keine Pflanzen mehr besitze. Die Rubrik "Agaven, Aloen  Co." heißt jetzt "Andere Sukkulenten". Nachdem ich Ende des "Sommers" 2011 feststellen muß, dass die Kakteenvielfalt bei mir mal wieder stark angestiegen ist, habe ich unter "Kakteensammlung" einige zusätzliche Kakteengattungen eingefügt, die jetzt nach und nach mit Fotos bestückt werden sollen.

 

Von Elke Seidel