Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: flyingsaucer)

UFO gelandet

Heute machen wir mal ein kleines Wortspiel. Bekanntlich ist ein UFO ja ein Unbekanntes Flug-Objekt oder - noch besser - ein Unidentifiziertes Flug-Objekt. Und genau so etwas habe ich mir anscheinend gekauft. Da dachte ich, ich gönne mir mal etwa Besonderes, damit ich eines Tages auch einmal wagenradgroße Tricho- oder Echinopsis-Hybriden züchten kann. Bei einem bekannten Kakteenliebhaber/gärtner sah ich im Online-Shop eine "Flying Saucer", in Liebhaberkreisen sattsam bekannt mit einer tollen Blüte von 23 cm Durchmesser. DIE wollte ich auch haben! Also habe ich sie mir bestellt. Hier ist sie - bzw. das UFO:

Flying_S_oder_Orange_California.jpg

Ein strammer Bursche, möchte ich sagen, mitsamt dem Topf gut 35 cm hoch und ziemlich dick. Frischgrün und anscheinend gesund. Große Freude - bis ich das Stecketikett in die Hand nahm. Stand da doch sogleich auf zwei Etiketten: ORANGE CALIFORNIA. Ne, woll, das kann ja nicht sein, war mein erster Gedanke. Den Händler angerufen. Mich beschwichtigen lassen. Die Mutterpflanze sei ihm ja als Orange California ins Haus gekommen, aber er habe im Laufe der Jahre die Blüte mehrfach fotografiert (die sich angeblich immer mal ändert) und sei zu dem Schluss gekommen, dass es gar nicht die Orange California sei sondern eben der Flying Saucer. Da war dann noch sehr überzeugend die Rede von Multhybriden, vielen verschiedenen Genen, Blühfreudigkeit, Kindelwachstum und so weiter. Am Ende des Telefonats war ich halbwegs überzeugt, doch einen Flying Saucer für mein liebes Geld (und das war diesmal nicht wenig - man gönnt sich ja sonst nix!) bekommen zu haben. Warum, so fragte ich mich nur, läßt man an einer Pflanze, die man als Flying Saucer verkauft, dann 2 Stecketiketten, auf denen dick und fett Orange California prangt?

Ich kam also erstmal zu der Ansicht, die Blüte abzuwarten. Was soll ich auch sonst tun, dem guten Mann das Gegenteil  beweisen kann ich ja nicht. Wie nun das Schicksal so spielt kam ich ins Gespräch mit einem Hybridenfreund. Und der meinte, als er von meinem Kauf hörte, er habe bei eben diesem Händler eine Orange California im Gewächshaus gesehen, die ihm der Händler mit den Worten "die sind doch eh alle gleich" als Flying Saucer vorgestellt hat. Nun gingen natürlich Fotos hin und her (zwischen dem Hybridenfreund und mir) und im Vergleich sieht es ziemlich schlecht aus für meine fliegende Untertasse. Dem Gedörne nach zu urteilen verbirgt sich hinter dem Kaktus allem Anschein nach wirklich die Orange California. Diese hat natürlich auch eine sehr schöne Blüte, immerhin soll sie 20 cm Durchmesser haben. Aber es ist eben nicht dieselbe Blüte wie bei der Flying Saucer. Und dann schreibt ja auch niemand an Gurken dran, dass es Tomaten seien. Das ist ja auch viel leichter zu erkennen.

Also, um zum Anfang zurückzukehren: Ein wahrlich Unidentifiziertes Flug-Objekt, was ich da jetzt in meiner Sammlung stehen habe.

Von Elke Seidel