Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: gewaechshausbau)

Lang, lang ist es her

Es ist schon eine ganze Weile her, dass es hier einen Eintrag gab. Das liegt nicht an Unlust oder mangelnden Themen sondern schlicht daran, dass meine Zeit im Moment von anderen wichtigen Dingen beansprucht wird. Damit die Homepage nicht ganz verwaist, möchte ich aber wenigstens - stellvertretend für viele andere Blüten - ein Bild von der wunderschönen Blüte zweier Notocactus-Arten und einer Lobivia haematantha zeigen:

Notos_in_Bluete_2012.jpg

Außerdem steht seit einiger Zeit auch das Gewächshaus und die ersten Pflanzen sind eingezogen. Noch ist nicht alles fertig (die Zeit fehlt!), aber die Hängeregale sind schon angebracht und mit Pflanzen bestückt. Es hapert im Moment noch an der Elektrizität, die aber hoffentlich in zwei Wochen auch fertig ist. Dann fehlen noch die richtigen Tische oder Regalsysteme. Damit tue ich mich im Augenblick noch recht schwer. Wahrscheinlich werden es aber verzinkte Schwerlastregale in 50 cm und 30 cm Tiefe und einer Länge zwischen 80 cm und 100 cm. So sieht es heute aus:

Im_GH_Juni12_010.JPG

Ich habe es in den letzten Wochen lediglich geschafft, einige Fotos von den blühenden Pflanzen zu machen. Eines Tages werde ich diese Fotos aufbereiten und auf dieser Seite zur Verfügung stellen. Allerdings mache ich mir keine großen Hoffnungen, dass das in den nächsten Wochen schon passiert. Der nächste Winter kommt ja bekanntlich bestimmt. Vorher kommt aber hoffentlich noch ein schöner Sommer.

Von Elke Seidel

Gewächshausbau - Teil 2

Ein kleines Update zum Projekt "Gewächshausbau":

Mittlerweile stehen die beiden Reihen Steine des Fundamentstreifens und sind mit Beton und alten Kieselsteinen gefüllt. Innen wurde eine 5 cm dicke Schicht Styrodur angebracht. Gestern wurde Schotter und Splitt für den Innenraum angeliefert und zum Teil schon eingefüllt. Auf den Schotter wird noch flächendeckend eine Lage Styrodur ausgelegt. Darauf dann der feine Splitt und obenauf werden lose Gehwegplatten verlegt. Mit diesen Arbeiten werden wir hoffentlich innerhalb der nächsten drei Wochen fertig werden. Danach muß noch rundherum eine Drainage hergestellt werden. Sodann kann das Gewächshaus angeliefert und aufgebaut werden. Wer sich für den kompletten und reich bebilderten Bericht interessiert, der kann ihn hier nachlesen.

Bauvorhaben_GH_Schotter_kippt2.jpg

Hier wird gerade der Schotter angeliefert.

Bauvorhaben_GH_Schotter_Teil1_drin.jpg

Ein Teil des Schotters ist nun bereits eingefüllt. Nun sieht es schon recht ordentlich aus.

Heute machte mir diese Lobivia mit zwei wunderschönen Blüten große Freude:

Lobivia_stilowiana_RB_Nr1392_Bluete.jpg

Weitere Lobivien habe ich hier abgelichtet. Da werden in den nächsten Tagen noch einige hinzukommen, denn die Pflanzen haben viele Knospen angesetzt.

Von Elke Seidel

Gewächshausbau

Viel hat sich seit meinem letzten Bericht noch nicht ereignet. Immerhin steht nun schon die 4. Reihe Steine und ein Leerrohr für das spätere Stromkabel ist darunter verlegt:

Bauvorhaben_GH_4Seiten.jpg

Während der Mann noch über die richtige Mischung des Betons grübelt, kümmert die Frau und spätere Besitzerin des Gewächshauses sich schon um das passende Interieur:

Bauvorhaben_GH_Stuhl.jpg

Bauvorhaben_GH_PW.jpg

Noch ist es ja geplant, einen knappen Quadratmeter für schöne Mußestunden im Gewächshaus zu opfern, wo dann dieser Rattanstuhl mit meinem selbst gepatchten Gartenquilt seinen Platz finden soll. Ein gutes Buch oder eine Handarbeit, ein Täßchen Kaffee, vielleicht findet sich noch eine umgedrehte Weinkiste, auf die man die Füße legen könnte. Da kommt man sich dann bestimmt vor wie Gott in Frankreich.

Von Elke Seidel

Bauvorhaben Gewächshaus

Endlich wird es Frühling und damit haben auch die Vorbereitungen für unseren Gewächshausbau begonnen. In loser Folge werde ich über den Baufortschritt hier berichten. Da wir ein "Zweimannbetrieb" ohne die geringste Ahnung von der Materie des Fundamentbaus sind, wird sich die Bauphase mit Sicherheit über mehrere Monate hinziehen. Wenn es bis zum Herbst fertig ist, bin ich aber sehr zufrieden. Ich gehe einfach davon aus, dass Andere das schon vor uns geschafft haben und es irgendwie klappen wird. Mein Mann ist da durchaus skeptischer als ich, aber er trägt ja auch die Hauptlast des Aufbaus (wofür ich mich hiermit schon mal im voraus bei ihm bedanke).

Aller Anfang ist die Planung, deshalb habe ich über den Winter jede Menge Prospekte von den unterschiedlichen Gewächshausanbietern studiert und mir von meinen Forianern gute Ratschläge besorgt.

Bauvorhaben_GH_Prospekte.jpg

Hier soll das Haus mal stehen - ich habe ein bißchen mit Farbe gespielt:

Bauvorhaben_GH_Standort.jpg

Bauvorhaben_GH_Hauszeichnung.jpg

Die Frühbeete müssen dafür natürlich weichen, obwohl sie erst seit dem vergangenen Frühjahr dort stehen. Sie haben nun einen Interimsplatz auf der seitlichen Terrasse erhalten:

Bauvorhaben_GH_FB.jpg

Hier sind sie schon abgebaut:

Bauvorhaben_GH_AbbauFB.jpg

Im Garten gibt es ein sogenanntes "Rundes Mittelbeet", welches in einem späteren Leben oder so (na hoffentlich noch in diesem Jahr) zu einem Hochbeet werden soll. Die dort befindlichen Pflanzen sind bereits umgezogen und das "Runde" ist jetzt in ein "Eckiges" verwandelt worden. Zweckmäßigerweise ist es nun ein Mutterboden-Zwischenlager. Der restliche Mutterboden ist an weiter entfernte Beete im gesamten Garten ausgeliefert worden - alles von mir und alles in Handarbeit:

Bauvorhaben_GH_Mittelbeet.jpg

Unter die Frühbeete hatte ich im vergangenen Jahr eine dicke Schicht mit alten Kieselsteinen aufgeschüttet als Drainage. Nun mußte ich diese Kieselsteine aller mühselig per Hand wieder aufsammeln. Nun weiß ich auch, wie Sisyphos sich gefühlt haben muß. Den größten Teil habe ich zumindest wiedergefunden:

Bauvorhaben_GH_Kiesellager.jpg

Nun kommt allmählich eine helfende Männerhand (besser gesagt zwei davon) ins Spiel. Das Areal für das Gewächshaus ist nun schon vom Plattenweg (50 x 50 cm und ziemlich schwer) befreit:

Bauvorhaben_GH_ohne_Weg.jpg

Das sieht jetzt schon ziemlich wild und riesengroß aus. Die Platten und die Randsteine sind fein säuberlich aufgestapelt - natürlich von den helfenden Männerhänden, bei mir würden sie wohl querbeet liegen:

Bauvorhaben_GH_Plattenlager.jpg

Vergangenen Freitag konnten wir dann für den Lehmaushub den ersten Container bestellen. Da wir in einer engen Anliegerstraße wohnen und der Container vor der Garage platziert werden sollte, haben wir zunächst nur einen 1,5 Kubikmeter-Container bestellt. Dieser konnte von dem kleinen LKW auch ohne Weiteres dort aufgestellt werden. Er war bereits nach knapp 3 Stunden gefüfllt:

Bauvorhaben_GH_Container_voll.jpg

Nach dem ersten Lehmaushub hatten wir schon ein respektables Loch im Garten:

Bauvorhaben_GH_Loch.jpg

Natürlich reichte das bei Weitem nicht aus. Heute, am Montag, sollte der volle Container abgeholt und durch einen leeren ersetzt werden. Soweit zumindest die Theorie.

Bauvorhaben_GH_Container2.jpg

Hier stehen sie also beide, der eine voll, der andere noch leer und vom Fassungsvermögen wohl etwas größer. Er soll aber nur bis zum Beginn der Schräge befüllt werden, denn sonst kann der kleine LKW ihn nicht wieder anheben.

Bauvorhaben_GH_Container_beide.jpg

Nun sah die Planung so aus, dass der volle Container zunächst wieder am Straßenrand abgestellt werden sollte, damit der leere Container wieder vor die Garage bugsiert werden konnte. Soweit sollte es jedoch nicht kommen, denn das kleine Fahrzeug hatte seine liebe Mühe, den vollen Container auch nur millimeterweise in die Höhe zu hieven. Da rührte sich nichts:

Bauvorhaben_GH_Container_gehtnicht.jpg

Guter Rat war nun teuer. Die Lösung sollte darin bestehen, dass seitens der Firma ein größerer Wagen kommen sollte. Wir sahen natürlich arge Probleme mit den beengten Verhältnissen auf uns zukommen.  Aber letztendlich war alles kein Problem, zumindest kein größeres. Der Fahrer des großen Wagens mußte zwar erst etwas herumkurbeln und den gefüllten Container in die passende Position ziehen, wofür das Grundstück des - gottlob verständnisvollen - Nachbarn noch genügend Spielraum bot. Und voilà - Container hängt:

Bauvorhaben_GH_Container_haengt.jpg

Nebenbei könnte das ein Bild aus einem Werbeprospekt sein, rotes Auto vor blauem Himmel macht sich immer gut, auch wenn es kein Ferrari ist. Ein letzter Blick auf die beengten Verhältnisse:

Bauvorhaben_GH_Container_grosser_LKW.jpg

Der zweite Container wurde dann doch nicht mehr vor die Garage bugsiert und ist zwischenzeitlich auch schon gut gefüllt. Demnächst gibt es dann weitere Bilder vom Baufortschritt an der Baugrube.

Von Elke Seidel