Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: lobivia)

Schöne Lobivia-Hybride

Heute erblühte diese schöne Lobivia-Hybride von Wessner.

A 13-2004

BN2063_LH_A13_2004_06082016_2_HP.jpg

Von Elke Seidel

Es ist angegossen

Allmählich kann ich es nicht mehr abwarten und habe deshalb in den letzten Tagen immer mal wieder versucht, im Gewächshaus Fuß zu fassen. Gestern und heute habe ich endlich die ersten Tricho- und Echinopsis-Hybriden und etliche andere Kakteen angegossen. In der Hoffnung, dass die Temperaturen nicht mehr unter den Gefrierpunkt fallen, zumindest nicht längerfristig, habe ich auch weitere Pflanzen nach draußen gestellt. Sie stehen weitgehend unter Überdachungen, aber auch im Regal, so dass sie durchaus den einen oder anderen Regenschauer abbekommen. Wie jedes Jahr ist das der Not und Ungeduld gehorchend mein "Mut zur Lücke" - mit anderen Worten: Wer es nicht packt, hat Pech gehabt. Da es sich ganz überwiegend noch um mehrjährige Jungpflanzen aus dem Reich der Hybriden handelt, werden eventuelle Verluste zu verkraften sein. Und Chamaecereus und Lobivia sind bei mir mittlerweile sturmerprobt und werden ohne Probleme die nächsten Wochen durchstehen.

Zu meiner großen Freude stellte ich heute fest, dass meine Trichocereus-Hybride FLYING SAUCER von Lausser in diesem Jahr mehrere Knospen angesetzt hat, nachdem er im vergangenen Jahr erstmalig zwei Blüten hervorgebracht hat.

Von Elke Seidel

Start in die neue Saison

Leider ist mein Gewächshaus im Winter ja bis auf den letzten Platz gefüllt. Selbst der kleine Gang ist von überwinternden Geranien und anderem Grünzeug belagert. Heute endlich konnte ich einige Lobivien und Chamaecereen nach draußen stellen, weil diese Gattungen die milden Nachttemperaturen, die wir hier in NRW haben, tolerieren. Trotzdem habe ich das Regal vorsichtshalber noch mit dicker Folie ummantelt, so dass auch wirklich nichts mehr passieren kann. Kurzzeitig konnte ich deshalb heute die zwei Quadratmeter gewonnen Platz zum Aufstellen meines geliebten Gartensessels nutzen, um dort meinen ersten Gartenkaffee zu genießen im vollen Sonnenschein. Bei dieser Gelegenheit haben auch gleich die ersten Sämlinge ein wenig Wasser erhalten. Nach einer guten Stunde musste ich allerdings den Platz wieder für Geranien & Co. räumen, denn diese mögen die Nachttemperaturen dann doch noch nicht. Die Winterzeit im Gewächshaus ist ihnen aber gut bekommen und sie sehen üppig grün aus und blühen zum Teil immer noch oder schon wieder.

Von Elke Seidel

Rest eingewintert

Nachdem die letzten Tage das Thermometer doch immer ganz leicht unter Null war, habe ich es nun mit der Angst zu tun bekommen und jetzt auch alle Lobivien und Echinocereen ins Gewächshaus gebracht. Dort herrschen um die 6,8 Grad. Das Gewächshaus habe ich nun abgeschlossen, da man sowieso keinen Schritt mehr hineinbekommt, ohne den Gang freizuräumen. Einige Paletten mit Gymnocalycien musste ich tatsächlich noch ins Wohnhaus schaffen, da sonst kein Platz mehr gewesen wäre.

Ich schätze mal, dass ich in drei Monaten die ersten Kälteverträglichen vielleicht wieder ins Frühbeet stellen kann.

Von Elke Seidel

Traumhaftes Wetter

So einen schönen Januar habe ich noch nie erlebt. Im Gewächshaus und am Frühbeet habe ich alle Fenster, Türen und Deckel offen und die Heizung abgestellt. Gestern hatte ich eine Maximum-Temperatur von fast 30 °C im Gewächshaus, allerdings wohl bedingt dadurch, dass das Thermometer der Sonne zugewandt ist. Ich bin fleißig am Sämlinge pikieren. Viele kälteverträgliche Echinocereus- und Lobivia-Arten stehen - übergangsweise - wieder im Frühbeet. Das verschafft mir etwas mehr Bewegungsspielraum im Gewächshaus. Hoffen wir, dass das dicke Ende mit Frost und Schnee nicht noch über uns hereinbricht und dann womöglich wieder ewig lange Winter ist.

Von Elke Seidel

Frisch gewagt ist halb gewonnen

Ich habe mich heute gewagt, einen großen Teil der Lobivien ins Außenregal zu stellen. Es war absolut toller Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen. Soweit mir der Wetterbericht sagt, soll es zwar wieder kühler werden am Wochenende, aber die Nachttemperaturen sollen bei plus 4 °C liegen. Leichter Regen wird wohl auch kommen. Solange sich das so im Rahmen hält, vertraue ich darauf, dass die Pflanzen das ab können. Angegossen habe ich sie noch nicht. Notfalls sind es nur wenige Meter bis ins Gewächshaus. Allerdings habe ich dort heute ordentlich umgeräumt, die guten Trichos nach links, die "anderen Sukkulenten" - überwiegend Lithops und meine diversen Adenien - nach rechts. Ordnung muß schließlich auch sein. Ich hoffe und vertraue einfach mal darauf, dass es nicht mehr so arg weit unter Null geht.

Für das kommende Wochenende habe ich mir meine Aussaat vorgenommen. Die Astrophytum-Samen für den Aussaatwettbewerb im Kakteenforum sind auch heute angekommen, das passt also gut.

Von Elke Seidel

Gruß aus dem Gewächshaus

Nun ist die Saison bald zu Ende. Mit meinem neuen Gewächshaus bin ich voll zufrieden. Es könnte natürlich größer sein. Aber das war ja von vornherein klar. Dieser Echinocereus hat dank der guten GWH-Temperaturen mindestens 4 Blüten nacheinander geöffnet und zwei sind immer noch dran:

Echinocereus2012.jpg

Ab der nächsten Woche heißt es dann: Herbstdüngung beginnen mit Kalidünger. Gegen Ungeziefer spritzen. Eventuell noch ein paar Lobivien umtopfen. Eine Schale Sämlinge pikieren. Frühbeet an seinen neuen Platz verlegen und die Winterharten dort einstellen. Hoffen wir auf einen schönen, warmen und sonnigen Herbst.

Von Elke Seidel

Lang, lang ist es her

Es ist schon eine ganze Weile her, dass es hier einen Eintrag gab. Das liegt nicht an Unlust oder mangelnden Themen sondern schlicht daran, dass meine Zeit im Moment von anderen wichtigen Dingen beansprucht wird. Damit die Homepage nicht ganz verwaist, möchte ich aber wenigstens - stellvertretend für viele andere Blüten - ein Bild von der wunderschönen Blüte zweier Notocactus-Arten und einer Lobivia haematantha zeigen:

Notos_in_Bluete_2012.jpg

Außerdem steht seit einiger Zeit auch das Gewächshaus und die ersten Pflanzen sind eingezogen. Noch ist nicht alles fertig (die Zeit fehlt!), aber die Hängeregale sind schon angebracht und mit Pflanzen bestückt. Es hapert im Moment noch an der Elektrizität, die aber hoffentlich in zwei Wochen auch fertig ist. Dann fehlen noch die richtigen Tische oder Regalsysteme. Damit tue ich mich im Augenblick noch recht schwer. Wahrscheinlich werden es aber verzinkte Schwerlastregale in 50 cm und 30 cm Tiefe und einer Länge zwischen 80 cm und 100 cm. So sieht es heute aus:

Im_GH_Juni12_010.JPG

Ich habe es in den letzten Wochen lediglich geschafft, einige Fotos von den blühenden Pflanzen zu machen. Eines Tages werde ich diese Fotos aufbereiten und auf dieser Seite zur Verfügung stellen. Allerdings mache ich mir keine großen Hoffnungen, dass das in den nächsten Wochen schon passiert. Der nächste Winter kommt ja bekanntlich bestimmt. Vorher kommt aber hoffentlich noch ein schöner Sommer.

Von Elke Seidel

Gewächshausbau - Teil 2

Ein kleines Update zum Projekt "Gewächshausbau":

Mittlerweile stehen die beiden Reihen Steine des Fundamentstreifens und sind mit Beton und alten Kieselsteinen gefüllt. Innen wurde eine 5 cm dicke Schicht Styrodur angebracht. Gestern wurde Schotter und Splitt für den Innenraum angeliefert und zum Teil schon eingefüllt. Auf den Schotter wird noch flächendeckend eine Lage Styrodur ausgelegt. Darauf dann der feine Splitt und obenauf werden lose Gehwegplatten verlegt. Mit diesen Arbeiten werden wir hoffentlich innerhalb der nächsten drei Wochen fertig werden. Danach muß noch rundherum eine Drainage hergestellt werden. Sodann kann das Gewächshaus angeliefert und aufgebaut werden. Wer sich für den kompletten und reich bebilderten Bericht interessiert, der kann ihn hier nachlesen.

Bauvorhaben_GH_Schotter_kippt2.jpg

Hier wird gerade der Schotter angeliefert.

Bauvorhaben_GH_Schotter_Teil1_drin.jpg

Ein Teil des Schotters ist nun bereits eingefüllt. Nun sieht es schon recht ordentlich aus.

Heute machte mir diese Lobivia mit zwei wunderschönen Blüten große Freude:

Lobivia_stilowiana_RB_Nr1392_Bluete.jpg

Weitere Lobivien habe ich hier abgelichtet. Da werden in den nächsten Tagen noch einige hinzukommen, denn die Pflanzen haben viele Knospen angesetzt.

Von Elke Seidel

Nachlese Wiesbaden

Am Wochenende war ich in Wiesbaden zum Treffen und der Jahreshauptversammlung der Hybriden AG und der angegliederten Kakteenbörse. Das Wochenende war rundherum schön für mich. Zum einen habe ich viele Leute persönlich kennengelernt, die mir sonst nur aus dem Forum der Hybriden AG bekannt waren. Zum anderen wurde ich mit wirklich ausgesprochen schönen Pflanzen von einigen Mitgliedern versorgt, was mich wirklich etwas verlegen gemacht hat. Soviel Großzügigkeit ist heutzutage schon eine Seltenheit. Auch von meinem flowerpoint-Forum  waren einige Mitglieder anwesend, die ich zuvor noch nicht kannte.

Natürlich habe ich auch wieder reichlich Kakteen nach Hause getragen. Da ich mich mehr auf die Echinopsis- und Trichocereus-Hybriden verlegen möchte, bin ich natürlich am Stand von Herrn Wessner hängen geblieben und habe dort zugeschlagen. Neben einigen RL-Kreuzungen (= Kürzel des Züchters Reinhard Liske) habe ich ein paar Lobivien und Mediolobivien und wunderschöne Hildewintera-Hybriden eingekauft. Nun habe ich sie zwischenzeitlich in meine Bestandsliste übernommen, muß die eine oder andere Pflanze noch umtopfen, und werde nach und nach die entsprechenden Kakteenrubriken hier wieder mit neuen Fotos bestücken.

Von Elke Seidel