Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: mammillaria)

Tapp, tapp, tapp

Also, mal ganz ehrlich, für jeden Tagebucheintrag einen passenden Titel zu finden, ist auch nicht immer einfach. Entsprechend sieht er auch heute aus ;) Will heißen: Tapp, tapp, tapp - jeden Tag schreitet die Blüte ein kleines Stückchen voran. Heute durfte ich der Fotogalerie eine Chamaecereus-Hybride, einen Thelocactus loydii, eine Neoporteria multicolor, einen fast blühenden Pleiospilos nelii cv. "Royal Flush", eine Mammillaria (genaugenommen zwei) zeilmanniana und diese wunderschöne Mammillaria roczecki hinzufügen. (Weil bald Ostern ist, dürft ihr die Bilder heute mal suchen. Kleiner Tipp: Oben rechts unter "Kakteensammlung" in der jeweiligen Gattung. Den Pleio natürlich bei den "Anderen Sukkulenten".)

Mammillaria_roczecki_BN1771_110414_02.jpg

Von Elke Seidel

Mammillaria - neue Bilder

Soeben habe ich einige neue Mammillaria-Bilder ins Album gestellt.

Von Elke Seidel

Es blüht

Endlich ist es soweit, dass die ersten Blüten erscheinen. Bei den Mammillarien merkt man es schon seit längerem. Die eine oder andere Hildewintera Hybride blüht auch bereits. Dieses Frühjahr konnte ich mich über die erste Blüte der "Alpha" freuen. Aber auch diese Lophophora williamsii hat mich erfreut. Davon habe ich seit 2010 kontinuierlich Fotos gemacht (siehe Link), und ich finde, die Pflanze macht sich ganz gut:

Lophophora_williamsii_BN427_29032014_01.jpg 

Von Elke Seidel

Wolle und Knospen

Heute möchte ich ein paar Bilder von Kakteen zeigen, die sich mit "Wolle" schmücken:

Zunächst eine Obregonia denegrii:

Obregonia_denegrii_BN1167_28012014.jpg

Jetzt zwei Ariocarpen (lloydii und trigonus):

Ariocarpus_lloydii_BN1772_28012014.jpg

Ariocarpus_trigonus_BN1724_28012014.jpg

Auch Mammillarien schmücken sich, nicht nur mit Wolle oder schöner weicher Bedornung, auch schon mit Blüten im Januar:

Mammillaria_marksiana_BN396_28012014.jpg

Das obere Bild zeigt Mammillaria marksiana mit Knospen. Es folgt Mammillaria plumosa, die auch schon blühen:

Mammillaria_plumosa_BN511_28012014.jpg

Mammillaria_plumosa_rosa_28012014.jpg

Und Mammillaria prolifera steht stellvertretend für viele Mammillarien, die jetzt ihre roten Früchte zeigen:

Mammillaria_prolifera_BN701B_28012014.jpg

Es ist eigentlich auch um diese Jahreszeit nicht langweilig mit unseren Kakteen. Und auch die Mesembs zeigen schon Blüten. Allerdings bekommt man sie selten zu Gesicht, weil sie meistens noch nicht geöffnet oder schon wieder geschlossen sind, wenn man mit dem Fotoapparat ankommt.

Von Elke Seidel

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Manchmal treibt es mich sehr früh aus dem Bett. Da gibt es noch so viel zu tun. Leise, um niemanden zu wecken, schleiche ich mich an den Computer und tippe vor mich hin. Heute hat die Zeit gereicht, endlich ein paar neue Fotos hier einzustellen. Die Seiten Echinocactus, Echeveria und Mesembs sind mit einigen neuen Bildern gefüllt. Es stehen aber noch viele weitere Fotos in der Warteschleife. Die Zeit hat auch gereicht, kurz vor Ende dieses Monats noch ein "Bild des Monats" einzustellen. Den Ruhm hat dieses Mal eine winzige Mammillaria longiflora eingestrichen, die knapp 2 Jahre alt ist und schon so schön blüht. Die selbst ausgesäten Mammillarien machen ohnehin große Freude, weil sie einfach nett anzusehen sind. Auch die größeren Mammillarien blühen bereits, was das Zeug hält. Ich komme mit dem Fotografieren wirklich nicht nach.

BdM_2013_04.jpg

Zurzeit ist im Gewächshaus Hochbetrieb. Es wird ständig umgeräumt und optimiert, denn schließlich müssen sowohl die Sämlinge als auch die Neuerwerbungen optimal untergebracht werden. Und bei den vielen Sonnenstunden der letzten Apriltage war es auch schon ganz schön heiß im Haus, so dass nun auch wieder häufiger gegossen und natürlich auch gedüngt werden muß. Mittlerweile steht alles, was nicht unbedingt im Gewächshaus bleiben muß, draußen unter dem Dach oder auf dem Regal.

Von Elke Seidel

Der Herbst kündigt sich an

Es ist nicht von der Hand zu weisen: Wir haben Herbst. Sogar die Kakteen schmücken sich mit farbigen Fruchtständen:

Mammillaria_Fruchtstand_09_2012_1.jpg

Mammillaria_Fruchtstand_09_2012_2.jpg

Die roten Samenkapseln sind natürlich nur bei einigen Kakteen artspezifisch, in diesem Fall sind es zwei Mammillarien. Die eine oder andere Blüte gibt es im Gewächshaus immer noch zu betrachten, aber die Hauptsaison ist definitiv vorbei. Heute blüht gerade wieder die Hildewintera-Hybride "Hot Lipstick":

HWH_Hot_Lipstick_Nr1506_Bluete.jpg

Außerdem kommt ja jetzt noch ein Highlight der Saison: die Blüte der Ariocarpen. Viele habe ich davon nicht. Zurzeit blüht ein Ariocarpus agavoides:

Ariocarpus_agavoides_09_2012_1.jpg

Heute habe ich wieder eine Menge neuer Bilder in die verschiedenen Rubriken der Kakteengattungen eingefügt. Im Laufe der Wochen werden noch etliche Bilder aus dem vergangenen Sommer folgen.

 

Von Elke Seidel

Gisela blüht

Die Mammillaria giselae blüht zuverlässig jedes Jahr. Ist sie nicht schön?

Mammillaria_giselae_2012.jpg

Auch eine Rebutia ist mit unter den ersten Blühern zu finden:

Rebutia_rot_2012.jpg

Bei den Echinocactus horizonthalonius hat es drei Zugänge gegeben, alles noch kleine Pflanzen zwischen 1,8 und 2,5 cm Durchmesser. Zu sehen sind sie hier.

Von Elke Seidel

Erste Blüten und Ausräumstreß

Mit voller Wucht trifft uns zurzeit der Frühlingsbeginn. Seit einer Woche klettert das Thermometer tagsüber auf etwa 20 °C, die Nächte bringen uns noch 6 °C. Der Himmel ist blau, die Sonne knallt bereits. Entsprechend fangen die ersten Pflanzen an, Knospen zu treiben und einige Mammillarien blühen gar schon. Beispielsweise hier diese Mammillaria zacatecensis:

Mammillaria_zacatecensis_Nr483_2012.jpg

Nach und nach habe ich fast alle Pflanzen auf der Terrasse und in den Frühbeeten deponiert und natürlich auch kräftig angegossen. Trotz Beschattungsmaßnahmen und Belüftung der Frühbeete hat die eine oder andere Pflanze doch einen leichten Sonnenbrand erlitten oder zeigt einen blassen Scheitel, was meines Erachtens ebenfalls der plötzlichen Sonneneinstrahlung zu "verdanken" ist. Vielleicht haben die Pflanzen aber auch das Einsprühen mit Kiron in Verbindung mit der zunehmenden Sonne nicht so gut vertragen. Die Trichos scheinen da besonders empfindlich zu reagieren. Nicht umsonst heißt es ja, dass die eher nackten Pflanzen - mit einer grünen Epidermis - eher halbschattig stehen wollen und die dicht behaarten die volle Sonne vertragen (schließlich schützen sie sich ja mit dem dichten Dornenkleid vor zu viel Sonne).

Weiterhin habe ich meine drei Adenien in den letzten Tagen in ein selbstgemachtes Lechuza-System umgetopft. Mehr dazu gibt es hier zu lesen. Anschließend habe ich die langen Triebe abgeschnitten und hoffe nun, dass die Pflanzen sich bald verzweigen:

Adenium3_beschnitten2012.jpg

Weiterhin habe ich schon vergangenen Sonntag viele neue Adeniumsamen ausgesät und mich auch an die Aussaat von Plumeria (Fragipana) gewagt. Hier allerdings "nur" 15 Korn, die Pflanzen werden doch bedeutend höher, als die Adenien. Manchmal ist es ja schon merkwürdig, wie man auf Dinge aufmerksam wird. Im Falle von Fragipana hat mich ein Roman darauf gebracht (Das Orchideenhaus), in dem von dem betörenden Duft der Fragipana-Blüten geschwärmt wurde. Natürlich gibt es auch Händler, die gleich beides anbieten, Adenium- und Fragipana-Samen. Zum Beispiel der Exotenversand (Kaufabwicklung einwandfrei, schnell und reibungslos. Keimrate bleibt noch abzuwarten).

Von Elke Seidel

Tote Hose

Leider gibt es im Augenblick noch nicht viel zu berichten. Die Lichtverhältnisse für die Aussaaten sind schlechter geworden, nachdem seit zwei, drei Tagen das Wetter umgeschlagen ist von winterlich-sonnig auf usselig-naß. Ab und zu ein paar Schneeflöckchen, der Himmel entsprechend grau, dafür aber die Außentemperatur knapp über Null Grad.

Heute bekam ich noch einmal 40 Adenium-Samen, die ich am Wochenende aussäen werde. Wenn Zeit und Lust vorhanden ist, werden dann auch gleich noch ein paar Astrophyten und Mammillarien mit ausgesät. Die Lobivien werde ich wohl erst in einem Monat oder so auf die Erde bringen, weil sie anscheinend besonders lichthungrig sind und sehr schnell in die Länge schießen.

Bis dahin sind noch ein paar Tage Zeit und ich leg mich jetzt lieber mit einem Buch aufs Sofa und träume von meinem Gewächshaus.

Von Elke Seidel

Freut Euch!

Das Christkind kommt bald.

Mammillaria_albiarmata_Nr400_Bluete_nah.jpg

Mammillaria albiarmata

Kurz vor Heiligabend hat es mir schon zwei neue Kakteenbücher gebracht, naja - genau genommen habe ich sie mir selbst geschenkt. Zum einen zum Thema "Echinocactus" und zum anderen "Turbinicarpus - Rapicactus" von Davide Donati und Carlo Zanovello. Beide Bücher bekam ich durch eine Sammelbestellung in meinem liebsten Kakteenforum. Hier gibt es immer mal wieder jemanden, der etwas Besonderes ordern kann. Deshalb bin ich froh, dort angemeldet zu sein.

Zwischenzeitlich sind auch schon die Hybridensamen angekommen und werden gleich noch katalogisiert. Weitere Samen von Echinocereen mußte ich aufgrund einer Falschlieferung wieder zurücksenden. Nun warte ich auf die richtige Lieferung, damit ich auch hier bald tätig werden kann. Dann fehlt nur noch eine Samenlieferung aus Paraguay - auch organisiert durch einen User des oben genannten Kakteenforums. Somit gibt es zwischen den Feiertagen genug zu lesen und zu schreiben. Und natürlich schon sehr große Vorfreude auf die ersten Aussaaten, die im Februar starten sollen.

Dies soll nun aber vorerst mein letzter Tagebuch-Eintrag vor Weihnachten sein. Vielleicht schaffe ich es, zwischen den Jahren noch ein wenig Bilanz zu ziehen. Derweil wünsche ich meinen Mitleserinnen und Mitlesern ein geruhsames, friedliches Weihnachtsfest. Laßt Euch gut beschenken und macht anderen eine Freude. Eßt nicht zuviel vom Gänsebraten oder was sonst so aufgetischt wird. Und vergeßt nicht, hier hin und wieder vorbei zu schauen.

Buon Natale - Feliz Navidad - Merry Christmas

Elke

Von Elke Seidel