Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: neoporteria)

Und noch ein paar neue Bilder

Eingestellt unter: Lophophora, Mesembs, Thelocactus und Neoporteria. Das Bild des Monats April ist diesmal die Trichodiadema napina, welche farblich und auch von der Anzahl der Blüten her wirklich sehenswert ist. Bei den Mittagsblumen (Mesembs) sind zwei neue Delosperma-Hybriden zu bewundern. Die Blütchen sind sehr klein, vielleicht 1 cm im Durchmesser. Da bin ich sehr gespannt, ob in diesem Jahr noch eine Blütenfülle einsetzt.

Von Elke Seidel

Kurz vor Toresschluss

Bevor die Saison endgültig zu Ende geht, sind mir noch ein paar Päckchen ins Haus geflattert, naja wohl eher getragen worden. Zunächst eine umfangreiche Lobiviensendung, dann einige Tricho-Hybriden, Helianthocereus und noch mehr Lobivien. Zu guter Letzt kam gestern ein Päckchen vom Chiemgau-Kaktus mit etlichen Echinocereus-Arten, davon zwei, die weiß blühen sollen. Ein Notocactus und zwei Neoporteria-Arten habe ich mir auch noch mit geschnappt. Jetzt gibt es nur noch drei ersteigerte Pflänzchen, als da wären zu nennen: Echinocactus horizonthalonius, Copiapoa columna-alba und ein Ariocarpus fissuratus wurzelecht. Ach ja, und diverse Samen gab es auch noch.

Zwischenzeitlich werden die Nächte immer kälter. Heute früh zeigte das Thermometer nur knapp über + 2 °C an. Brrrr! Tagsüber verwöhnt uns jedoch die Sonne - noch.

Von Elke Seidel

Die Chilenen kommen

Allmählich beginne ich, mich auch (noch) für die chilenischen Kakteengattungen zu begeistern. Zunächst hatte ich nur zwei Neoporteria-Arten. Nun sind aber noch einige hinzugekommen, die zur Gattung Neochilenia, Neoporteria und Eriosyce zählen. Anscheinend sind diese Gattungen mittlerweile alle unter Eriosyce zusammengefaßt. Ich benutze aber noch die alten Namen, weil ich sie unter dieser Bezeichnung bekommen habe und mich mit der Nomenklatur ohnehin nicht besonders gut auskenne. Fotos meiner Neuerwerbungen habe ich eingestellt unter Eriosyce, Neochilenia und Neoporteria.

 

Von Elke Seidel

Alles muss raus

Nein, es gibt keine Kakteen im Angebot! Alles muss raus bezieht sich auf meine spontane Entscheidung, heute doch einen Großteil meiner Kakteen ins Frühbeet zu stellen. Zumindest die Rebutien, Lobivien, Sulcorebutien und Mediolobivien habe ich dorthin verfrachtet. Draußen schien heute lange die Sonne und ich hatte eine ganze Weile das Frühbeet gelüftet. Trotzdem zeigt das Thermometer im Haus noch über 10 °C an. Geschützt ist das Frühbeet ja noch mit einer Lage Luftpolsterfolie. Vorher habe ich natürlich noch meine diversen Kakteenbücher befragt. In dem Buch von Holger Dopp fand ich eine Auflistung der Bedürfnisse der einzelnen Gattungen. Hier mal ein Auszug daraus:

Gattung /Temperatur und Licht in der Ruhezeit/Bester Standort

Astrophytum, Discocactus, Melocctus, Echinocactus, Ferocactus, Espostoa, Pilosocereus / Temperierte Überwinterung, nicht unter 15 °C, sehr hell / Warmes GH, beheizte, zugfreie Fensterbank

Ariocarpus, Turbinicarpus, Thelocactus, Coryphantha, Mammillaria (weiß), Lithops / Noch temperierte Überwinterung. nicht unter 8 °C, sehr hell / Warmes GH, beheizbares, gut gelüftetes Frühbeet, warme zugfreie Fensterbank

Tephrocactus, Echinocereus, Lobivia, Rebutia, Chamaecereus / 1 - 8 °C, sehr hell / GH, Frühbeet, Fensterbank, 06 bis 09 im Freien

Sulcorebutia, Echinopsis, Trichocereus, Mammillaria, Opuntia / 3 - 8 °C, sehr hell / wie oben jedoch mit Regenschutz

Parodia, Stenocactus, Notocactus, Gymnocalycium, Neoporteria, Frailea / 5 - 10 °C, sehr hell, häufig lüften / wie oben

Epiphyllum, Aporocactus, Rhipsalis / nicht unter 10 °C,dehr hell / Halbschattiges, temp. GH, Zimmervitrine, Blumenfenster, 06 - 09 im Freien

Zumindest ist dies eine gute Richtlinie. Man muss halt nur seine eigenen Erfahrungen machen. Ein gewisses Restrisiko gibt es ja bekanntlich immer. Aber ich will natürlich nicht hoffen, dass die Nachttemperaturen noch einmal langfristig unter 0 Grad gehen. Einen leichten Bodenfrost wird das Frühbeet hoffentlich abfangen.

In den nächsten Tagen werde ich auch die Oleander aus der Garage holen, denn sie können auch leichten Frost bis ca. -5 °C ertragen.

Von Elke Seidel

Neue Bilder hochgeladen

Ein paar neue Bilder gibt es bei Neoporteria und Gymnocalycium sowie in der Kinderstube von den kürzlich pikierten winterharten Echinocereus-Sämlingen (gaaanz unten).

Wettermäßig sei angemerkt, dass es ein wenig Schnee gegeben hat. Die Temperaturen liegen bei ca. minus 3 °C.

Von Elke Seidel