Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: opuntia)

Gute Vorbereitung

Als ich vorgestern eine Lieferung Opuntia-Ohren durch eine Tauschaktion bekam und diese dann eingepottet hatte, kam mir der Gedanke, dass ich jetzt eigentlich hervorragend auf den bevorstehenden Klimawandel vorbereitet bin. Wenn das mit der Trockenheit und den hohen Temperaturen so weitergeht (ich möchte in Erinnerung rufen, dass wir noch vor 4 Wochen um Sonne und Wärme quasi gebettelt haben!), dann müssen wir wohl bald die Axt ansetzen an Apfelbäumen und Fliederbüschen, Rosen, Phlox und Pfingstrosen gehören dann der Erinnerung an (vielleicht sollte man noch schnell ein paar Blüten für's Herbarium pressen?), Balkonkästen und Beete werden mit magerem Schotterboden gefüllt und mit ......... winterharten Opuntien:

Opuntien_wh_alle.jpg

Wenn die alle so wachsen, wie ich vermute, dann wird es nur zwei oder drei Jahre dauern, bis ich mich in einem Opuntienwald verstecken kann *Aua*. Trotzdem danke ich der lieben Spenderin natürlich ganz herzlich für diese tollen Ableger. Immerhin kann man Opuntien ja auch zu den köstlichsten Gerichten verarbeiten (habe ich gehört/gelesen). Und Kaktussenf habe ich selbst schon gegessen. Also, für die Ernährung zukünftiger Trockenzeiten scheint gesorgt zu sein. Und der Nachwuchs, den ich im letzten Jahr so blauäugig ausgesät habe, legt jetzt auch schon ein Turbotempo beim Wachsen ein:

Opunta_Saemlinge_01.jpg

Opunta_Saemlinge_02.jpg

Opunta_Saemlinge_03.jpg

Noch bin ich sicher, dass wir unsere Kakteen - seien es Opuntien, Echinocereen oder was auch immer - im Winter gegen Regen und Schnee, Frost und Eis sowie heftige Minusgrade irgendwie schützen müssen. Und wenn es dann wieder so weit ist, dass die Sonne sich wochenlang nicht zeigt, dann können wir in den auf dem PC gespeicherten Fotos vergangener Sommer-Affen-Hitze-Zeiten schwelgen und sagen: Weißt du noch, wie es letzten Sommer war? Was haben wir doch schwitzen müssen bei 35 ° und mehr. Aber die Kakteen, die haben das weggesteckt wie nichts. - Ich hoffe, bis dahin dauert es noch ein Weilchen.

 

 

Von Elke Seidel

Neue Bilder

Zunächst hier meine Neuerwerbe vom 16.04.2010 im Überblick:

Neuerwerb_16042010_kaktusy.jpg

Es sind sehr viele Pflanzen der Gattung Mammillaria, einige Coryphantha, Escobaria und Turbinicarpus.  Die Rubriken Opuntia, Echinocereus, Chamaecereus und andere sollen sich nun auch zügig füllen, auch wenn die Pflanzen noch nicht blühen. Natürlich hoffe ich, dass sich das bald ändert. Einen Blick auf das schon gut gefüllte erste Frühbeet mag schon einmal einen Vorgeschmack geben:

Fruehbeet_Blick_17042010.JPG

Von Elke Seidel