Herzlich Willkommen.

Auf meiner Homepage werde ich in erster Linie über meine Kakteen berichten. Ein kleiner Raum ist aber auch meinen anderen Hobbies - dem Patchworken und Quilten, dem Stricken und dem Herstellen von Teddybären - gewidmet. Ich hoffe, dass Euch meine Seite gefällt und wünsche viel Spaß beim Stöbern.

Elke

Schlagworte:

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tagebuch (Schlagwort: unterlagen)

Termine

Ich wollte ja noch über meine diesjährigen kakteenbezogenen Termine berichten. Zunächst geht es sehr wahrscheinlich zur Wiesbadener Kakteenschau Ende April. Zumindest habe ich für eine Nacht dort ein Zimmer gebucht und will dann eventuell mit der Bahn anreisen. Am 26.04.2014 findet dort ja die alljährliche Hauptversammlung der Echinopsis Hybriden AG statt.

Am 26.07.2014 findet dann das Forentreffen vom Kakteenforum statt, an dem ich wieder einmal teilnehmen werde. Diesmal geht es nach Muggensturm zur Firma Wessner und ins Kakteenland Steinfeld.

Ende September wird es dann noch einmal für drei Tage nach Fulda gehen. Dort findet das 3. Herbsttreffen der Echinopsis Hybriden AG statt. Ich war im vergangenen Jahr zum ersten Mal dort und fand es richtig toll dort. Damals wurde unter anderem ein Pfropf-Workshop gemacht und man lernte, Areolen oder Rippen zur Vermehrung besonderer Hybriden zu pfropfen. Das war für mich sehr lehrreich.

Dieses Jahr in Steinfeld geht es dann wieder ums Pfropfen. Diesmal zeigt uns ein Forumsmitglied, wie man Sämlinge pfropft. Dazu habe ich meinen Selenicereus grandiflorus in handliche Stücke geschnitten. Diese will ich bis zum Sommer bewurzeln, damit darauf gegebenenfalls dann gepfropft werden kann. Zwei Fotos meiner vorbereitenden Arbeiten habe ich auch gemacht:

Pfropfen_Schnitt1.JPG

Hier werden die Triebe des Selenis in ca. 10 cm lange Stücke geschnitten. Man muss sich unbedingt merken, wo "unten" bei den Abschnitten ist, denn nur dort wird es später Wurzeln geben.

Pfropfen_Schnitt2.JPG

Hier habe ich die zugeschnittenen "Gemüse" zum Trocknen für ein paar Tage in eine Schachtel gelegt. Leider sind nicht alle Triebe so gerade, wie man es sich wünscht. Aber das wird später den Pfropfungen sicherlich keinen Abbruch tun. In einigen Tagen werde ich die Abschnitte in Blumenerde pflanzen und warm aufstellen. Gegebenenfalls kann man dann nach etwa einer Woche etwas mit Wasser sprühen, aber bei genügend Geduld sollten die Wurzeln auch ohne Wasser sprießen.

Von Elke Seidel